Startseite / CSI / Schutzlos vor pakistanischem Gericht (ABGESCHLOSSEN)

Schutzlos vor pakistanischem Gericht (ABGESCHLOSSEN)

validate-document-lite-plus-icon_mkrj56id_l

Status: Abgeschlossen

Projektdauer: 2016

Projektzweck: einmalige Kostenübernahme für den Anwalt im Prozess gegen den Christen Imran Masih.

Der junge Imran Masih soll auf seinem Handy mehrere Videos eines christlichen Pastors gespeichert haben, der den Islam kritisiert. Muslimische Arbeitskollegen wollen die Videos gesehen haben und informierten die örtlichen muslimischen Geistlichen, die daraufhin eine Fatwa („Rechtsgutachten“) erließen und Anzeige wegen Blasphemie erstatteten. Imran verließ die Region, um sich in Sicherheit zu bringen. Nun drohen die aufgebrachten Muslime der ganzen christlichen Religionsgemeinschaft. Man werde die Wohnungen der Christen in Brand stecken und sie dem Erdboden gleichmachen. Imran Masih ist jetzt in Haft und erwartet seine Anklage wegen Blasphemie.

Seine Verteidigung wird von CSI unterstützt, da sonst niemand für die Anwaltskosten aufkommt.

Asia Bibi wird vom gleichen Anwalt vertreten.

Der Anwalt ist mit dem Minister für Menschenrechte (der früher die Verteidigung übernommen hatte) befreundet, daher sind die Kosten die er verlangt niedriger als normal. Jedoch wurde auch dieser Anwalt schon bedroht und fürchtet um sein Leben.

Das könnte Sie auch interessieren...

Schulprojekt in Avega

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: