Startseite / Nachrichten / König von Bahrain schenkt Grundstück für Bau einer katholischen Kathedrale

König von Bahrain schenkt Grundstück für Bau einer katholischen Kathedrale

Manama, 15.02.13 – In Manama, der Hauptstadt des Königreichs Bahrain am Persischen Golf, entsteht eine katholische Kathedrale. Das Grundstück wurde von König Hamad bin Issa al Khalifa der Kirche geschenkt. Der in Manama residierende Bischof Camillo Ballin, Apostolischer Vikar für das nördliche Arabien, hatte während eines Pastoralbesuchs in Kuwait einen Anruf des zuständigen Ministers des Königlichen Hauses mit der Bitte um ein Treffen erhalten. Im Gespräch mit der vatikanischen Nachrichtenagentur „Fides“ berichtete der Bischof jetzt:

„Nach meiner Rückkehr nach Bahrain ging ich umgehend ins Ministerium, wo der Minister mir eine Schenkungsurkunde für ein großes Grundstück überreichte, auf dem die neue Kirche gebaut werden soll“. Am 13. Februar war Bischof Ballin dann zu einer Begegnung des Königs mit allen Religionsvertretern des Landes geladen, wobei er den Ehrenplatz neben dem König innehatte. Bei dieser Gelegenheit dankte der Bischof für das Geschenk des Kathedralen-Grundstücks.

 

 

Die Schenkungsurkunde trägt das Datum vom 11. Februar, das in der katholischen Weltkirche als Fest der Madonna von Lourdes begangen wird, während es die Katholiken auf der Arabischen Halbinsel als „Fest Unserer Lieben Frau von Arabien“ feiern. Die Kathedrale wird „Unserer Lieben Frau von Arabien“ geweiht werden. (poi)

Das könnte Sie auch interessieren...

CSI-Österreich und Katholische Männerbewegung (KMB) stellen gemeinsamen Kreuzweg 2019 vor

Weltweit werden rund 100 Millionen Christen verfolgt und vertrieben. Alle fünf Minuten wird ein Christ …

Schreibe einen Kommentar

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: