Startseite / Projekte / Christliche Waisenkinder in Nigeria / Enugu: Tanz der Hoffnung – Dank sei Gott!

Enugu: Tanz der Hoffnung – Dank sei Gott!

Msgr. Ike bittet: Keine Kleidung, ein Leben auf der Straße: aber glücklich. Der tanzende Junge heißt Ekene Chukwu und wohnt in der Nähe unseres Waisenhauses. Sein Vater ist verstorben, seine Mutter ist Kleinhändlerin und muss tagsüber verkaufen, um zu überleben. Also wächst der Dreijährige alleine auf der Straße auf.

„Ekene Chukwu“ bedeutet übersetzt „Dank sei Gott“. Er ist ein kleiner Entertainer und tanzt für sein Leben gerne. Dieses Bild wurde mir von einem Helfer geschickt mit der Bitte, dem Jungen behilflich zu sein, etwas in seinem Leben zu werden. Darum bitte ich, CSI-Österreich dafür zu sorgen, dass er in unsere Schule geschickt werden kann und kein Straßenjunge ohne Zukunft wird.
Ekene Chukwu möchte noch dieses Jahr bei uns in den Kindergarten gehen. Nach zwei Jahren kommt er in die Grundschule. Jedenfalls habe ich ihm zu Ostern Kleidung, Schuhe und ein paar Spielsachen gekauft. Es ist zu hoffen, dass solche glücklichen Kinder in einem sicheren Umfeld heranwachsen und rundum zufrieden sind.

Ich bitte Sie, liebe Spenderinnen und Spender, um Ihre wertvolle Unterstützung.
Ihr dankbarer Monsignore Obiora Ike

Das könnte Sie auch interessieren...

Eindrücke beim Besuch der Waisenkinder

erzählt von Diana Mihaiescu, CSI-Bildungsreferentin Nun ist es soweit: Mit Süßigkeiten, Spielen und Geschenken im …

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: