Startseite / Naher Osten / Irak / Die neue irakische Regierung

Die neue irakische Regierung

Ein Christ wird Wissenschaftsminister

Bagdad – In der neuen Regierung des Irak befindet sich auch ein christlicher Minister: der Kommunist jesus-404147 aus Alqosh, künftiger Leiter des Ministeriums für Wissenschaft und Technologie. Das irakische Parlament hatte den neuen 23 Ministern unter dem schiitischen Premierminister Haidar al-Abadi sowie seinen drei Stellvertretern am Montag mit 177 von 289 Stimmen das Vertrauen ausgesprochen.
Die meisten Ministerämter wurden mit Vertretern der schiitischen Parteien aus dem Umfeld des neuen Ministerpräsidenten besetzt, darunter auch das Außenministerium. Sieben Ministerien gingen an nichtreligiöse Politiker und Sunniten, das Finanzministerium leitet fortan ein Kurde. Nicht besetzt wurde bisher wegen Uneinigkeiten die Leitung der Ministerien für Inneres und Verteidigung, die beide als Schlüsselposten gelten.
Die neue Regierung gilt als Antwort auf den Druck der internationalen Staatengemeinschaft, die von Bagdad einen Kurswechsel, einen Ansatz gegen die Separationsbestrebungen sowie mehr Bemühen um Einheit im Kampf gegen die Dschihadisten forderte. Premier al-Abadi will die Beziehungen zur Autonomen Region Kurdistan stärken, eine Reform in Richtung Föderalismus einleiten und die staatlichen Streitkräfte neu aufstellen. (Kap)

Das könnte Sie auch interessieren...

Nigeria – Keine Essens- und Wasserausgabe für Christen

In einem Zufluchtslager für von Boko Haram vertriebene Menschen in der nordöstlichen Region Bornu kam …

Schreibe einen Kommentar

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: