Startseite / CSI / Christen in Bedrängnis: Internationale Konferenz in Wien

Christen in Bedrängnis: Internationale Konferenz in Wien

christen-in-bedraengnisZielsetzung:

  • Politiker, Fachleute, Geistliche und Medienvertreter aus Österreich und anderen Länder informieren über die aktuellen Herausforderungen durch Christenverfolgung und Verletzung der Religionsfreiheit in Europa und auf der ganzen Welt
  • Präsentation rechtlicher, politischer und kultureller Lösungsansätze

Veranstalter:

  • Das Observatory on Intolerance and Discrimination Against Christians in Europe mit Unterstützung von Partnerorganisationen ADF International, Christian Solidarity International, Open Doors, Kirche in Not,  Plattform Christdemokratie und Gudrun Kugler, Landtagsabgeordnete in Wien

Ehrenschutz:

  • Kardinal Dr. Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien

 

VIDEOAUFNAHME DER GESAMTEN KONFERENZ:

Session I: Christians outside Europe – Setting the Stage

KEYNOTE: Ján Figel’, European Commission Special Envoy for the promotion of freedom of religion and belief outside the EU

Timothy C.”: Escaping North Korea & Governmental Religious Persecution (45 minutes)

Ewelina Ochab (ADF International): Attacks on Christians by Fulani Herdsmen and Boko Haram

Discussion: Moderated by Andreas Thonhauser (ADF International)

 

 

Session II: Christians outside Europe – Our Response

KEYNOTE: Lars Adaktusson, Swedish MEP

Panel Chair: Pia de Simony (Christian Solidarity International Austria)

Manuel Baghdi, advisor to Cardinal Schönborn for persecuted Christians: How Can We Help Christians in Syria and Neighboring Countries?

Tamás Török, Under Secretary of State in the Ministry of Human Capacities, responsible for persecuted Christians – Hungary: How Can Governments Help Persecuted Christians?

Michaela Koller, Journalist; Chairwoman of the Board of Stephanus-Foundation for Persecuted Christians and Consultant for Freedom of Religion of ISHR: How Can Private Organizations Raise Awareness?

Session III: Christians in Europe – Setting the Stage: Legal & Political Challenges to Religious Liberty

Panel Chair: Gudrun Kugler

Paul Coleman (ADF International): Legal Restrictions on Conscience, Association, and Parental Rights in Europe

Ellen Kryger Fantini (Observatory): Public and Private Infringement of Freedom of Speech and Expression

José-Luis Bazán
 (COMECE, Legal Advisor): Freedom of Religion and the Harassment of Christian Refugees in Europe

Session IV: Christians in Europe – Our Response

Panel Chair: Ellen Kryger Fantini

Robert Clarke, (ADF International): Legal Responses to Governmental Restrictions on Religious Liberty – National and International

Paulus Kurt (Head of Working Group for Refugees of ZOCD): Recommendations for the Protection of Christian Refugees in Europe

Gudrun Kugler: Political Initiatives to Address Infringement of Religious Liberty

Programm (deutsch)

Programm (deutsch)

Veranstaltungsort:

  • Festsaal des Erzbischöflichen Palais // Wollzeile 2 // 1010 Wien // Österreich

Programm

Tagungssprache ist Englisch // Eine Übersetzung ins Deutsche wird angeboten

Freitag, 25. November

17:00   Besichtigung des Wiener Rathauses mit Gudrun Kugler // optional

Samstag, 26. November

Festsaal des Erzbischöflichen Palais // Wollzeile 2 // 1010 Wien // Österreich

8:30     Kaffee
9:00     Eröffnung

Kardinal Dr. Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien

9:20     Podium I: Christen außerhalb Europas

Hauptredner:

          “Timothy C.”: „So überlebte ich Nordkorea“ & Christenverfolgung in Nordkorea // 45 min

  • Ewelina Ochab: Angriffe auf Christen durch Boko Haram und extremistische Fulani Gruppen
  • Diskussion: Moderation durch Andreas Thonhauser // ADF International

10:50    Pause

11:15    Podium II: Christen außerhalb Europas – unsere Antwort

Hauptredner:

Lars Adaktusson, schwedischer Politiker und Abgeordneter im Europäischen Parlament

  • Vorsitzende: Pia de Simony // Christian Solidarity International Österreich
    • P. Hanna Ghoneim, melkitischer Priester aus Syrien: Wie können wir den syrischen Christen helfen, um in ihrem Heimatland zu bleiben?
    • Tamás Török, Leiter des Staatssekretariats in Ungarn zur Unterstützung weltweit verfolgter Christen: Wie können politische Verantwortungsträger verfolgte Christen unterstützen?
    • Michaela Koller, Journalistin; Vorstandsvorsitzende der „Stephanus-Stiftung für verfolgte Christen“ und Referentin der IGFM: Wie können private Organisationen in der Problematik ein neues Bewusstsein schaffen?

13:00 – 14:30   Mittagessen // Gastgeber ist das Observatory on Intolerance and Discrimination against Christians in Europe

14:30 Podium III: Christen in Europa: Rechtliche und politische Gefahren für die Religionsfreiheit

  • Vorsitzende: Gudrun Kugler
    • Paul Coleman // ADF International: Rechtliche Einschränkungen der Gewissens- und Versammlungsfreiheit, sowie Elternrechte in Europa
    • Ellen Kryger Fantini // Observatory: Öffentliche und private Verletzung von Rede- und Meinungsfreiheit
    • José-Luis Bazán // COMECE, Rechtsberater: Religionsfreiheit und die Bedrohung christlicher Flüchtlinge in Europa

 15:45    Pause

16:15    Podium IV: Christen in Europa // Mögliche Antworten                                  

  • Vorsitzende: Ellen Kryger Fantini
  • Robert Clarke // ADF International // Rechtliche Konsequenzen aufgrund staatlicher Beschränkungen der Religionsfreiheit // national und international
  • Manuel Baghdi // Flüchtlingsbeauftragter von Kardinal Schönborn: Wie können wir verfolgte Christen unterstützen?
  • Paulus Kurt // Leiter der Arbeitsgruppe für Flüchtlinge von ZOCD // Empfehlungen zum Schutz christlicher Flüchtlinge
  • Gudrun Kugler // Landtagsabgeordnete, Wien // Politische Initiativen zur Stärkung von Religionsfreiheit

17:30   Abschluss

18:00    Empfang durch das Observatory

logos

Das könnte Sie auch interessieren...

Frankreich: „Nacht der Zeugen“ für die verfolgten Christen

Drei Zeugen kommen zu Wort: u.a. der entführte syrische Mönch Jacques Mourad Paris – Unter …