Startseite / Asien / China: Ausländische Missionare nicht erwünscht

China: Ausländische Missionare nicht erwünscht

Verhaftung von WANG Yi wohl aus anderem Grund

[SCMP] In der letzten Ausgabe der China – Informationen wurde entsprechend eines Berichtes einer seriösen amerikanischen Zeitung über die Verhaftung des Hauskirchenpastors WANG Yi in Chengdu berichtet wobei als Grund der Verhaftung ein Gedächtnisgottesdienst zum 10. Jahrestages des Erdbebens in der Sichuan-Provinz genannt wurde.

Die größte Zeitung Hong Kongs berichtet aber nun, der Gottesdienst habe als Gedenkgottesdienst für die Opfer und Hinterbliebenen der Studentenaufstands auf dem Tiananmen-Platz in Peking am 4. Juni 1989 stattgefunden. Die blutige Niederschlagung dieses Aufstands unterliegt in China nach wie vor strengster staatlicher Zensur, während in Hong Kong in aller Offenheit darüber berichtet werden kann. So haben in diesem Jahr am 4. Juni bei einer Gedenkdemonstration in Hong Kong über 100.000 vor allem junge Menschen teilgenommen.

Strenge Maßnahmen gegen ausländische Missionare

[SCMP] Am 27. Mai sind in der Nähe von Wenzhou in der Zhejiang-Provinz zwei südkoreanische Missionare verhaftet worden. Am gleichen Tag wurden auch rund ein Dutzend Chinesen verhaftet, die einer Untergrundkirche angehörten, welche von einem der verhafteten Koreanern gegründet worden ist. Allein im Mai sind in China mehr als 30 Südkoreaner und auch Japaner verhaftet worden, die religiösen und missionarischen Gruppierungen angehörten. Die meisten von ihnen wurden bereits deportiert. Es wird erwartet, dass es bis Ende Oktober zu einer großen Zahl von Verhaftungen und Ausweisungen unter den sehr zahlreichen südkoreanischen Missionaren in China kommen wird.

Quelle: China – Informationen 2018 – 12

Das könnte Sie auch interessieren...

Niger: Keine Nachricht von entführtem Priester Maccalli

Pierluigi Maccalli wurde am 17. September, vermutlich von einer Jihadisten-Miliz, entführt. Über seinen Verbleib gibt …

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: