Startseite / Uncategorized

Uncategorized

Tausende Christen eingesperrt

«Unsere Zelle ist unterirdisch, ohne jegliches Tageslicht. Ausgelegt ist sie für 20 Personen, doch bei uns sind derzeit rund 80 Menschen zusammengepfercht. Was wird der Tag bringen? Wird wieder jemand versuchen, mir meine Habseligkeiten wegzunehmen? Wird mich ein weiteres Mal eine der Wachen bedrohen, damit ich meinem Glauben abschwöre und …

Weiterlesen »

Unterschriften und Petitionen

Für das Recht auf Religionsfreiheit! Aktuell sammeln wir Unterschriften für folgende unschuldig inhaftierte Christen: PAKISTAN: Nabeel Masih SUDAN: Petr Jasek NORDKOREA: Hyeon Soo Lim PAKISTAN: Asia Bibi China: Lacheng Ren

Weiterlesen »

Post an Gefangene

Für inhaftierte Christen zählt der Erhalt von Briefen zu den wenigen Lichtblicken in der Ungewissheit der Zukunft. Denn hinter den hohen Mauern, dem Stacheldraht und den bewaffneten Wärtern gibt es kaum Platz für menschliche Nähe. Unterordnung und der Kampf ums Überleben bestimmen den Alltag. Zusätzlich werden Christen oft räumlich isoliert …

Weiterlesen »

Spenden Sie Hoffnung!

Cropped image of business partners carrying briefcases on the foreground while their colleague standing on the background

Der junge Imran Masih soll auf seinem Handy mehrere Videos eines christlichen Pastors gespeichert haben, der den Islam kritisiert. Muslimische Arbeitskollegen wollen die Videos gesehen haben und informierten die örtlichen muslimischen Geistlichen, die daraufhin eine Fatwa („Rechtsgutachten“) erließen und Anzeige wegen Blasphemie erstatteten. Imran verließ die Region, um sich in …

Weiterlesen »

Lichtblicke

SIE SIND FREI! Gemeinsam haben wir uns in den letzten Jahren nachhaltig für unsere weltweit inhaftierten Glaubensbrüder und -schwestern durch Petitionen und Protestaktionen eingesetzt. Zwei erfreuliche Nachrichten erreichten uns aus Iran: Die seinerzeit konvertierten Christen Farshid Fathi sowie Pastor Saeed Abedini (Bild rechts) wurden am Stephanitag 2015 bzw. am 16. …

Weiterlesen »

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: