IS

Pakistan: Vier Christen am Ostermontag erschossen

Sie waren auf dem Weg zu einem Essen mit ihrer Familie Quetta (idea) – Vier Christen sind am Ostermontag (2. April) bei einem Anschlag in Pakistan ermordet worden. Nach Angaben der Vereinigung Britisch-Pakistanischer Christen (Ilford/Großbritannien) ereignete sich die Tat in Quetta, der Hauptstadt der westpakistanischen Provinz Baluchistan. Die Christen waren …

Weiterlesen »

Imame planen Friedensmarsch zu Kirche Hamels und zu Terrororten

Organisatoren sind der französische Imam und Direktor von „Union des Peuples pour la Paix“, Hassen Chalghoumi, und der jüdisch-französische Schriftsteller Marek Halter Paris – Berlin – Brüssel –  London – Toulouse – Nizza – St.-Etienne-du-Rouvray – Ein Zeichen gegen islamistischen Terror wollen europäische Imame mit einem Friedensmarsch in verschiedenen europäischen …

Weiterlesen »

ÖSTERREICH: Parlament anerkennt Christenverfolgung als Völkermord

Wien – Ein Antrag des Menschenrechtsausschusses mit trauriger Aktualität stand heute auf der Tagesordnung der Plenarsitzung des Nationalrates und hat eine große Mehrheit gefunden. In diesem Antrag rufen die Abgeordneten dazu auf, die Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) gegen Christen, Jesiden und andere religiöse und ethnische Minderheiten …

Weiterlesen »

ENGLAND: Britische Imame verweigern Attentätern Totengebet

London – Rund 200 Imame und muslimische Religionsführer in Großbritannien verweigern den Attentätern der jüngsten Terroranschläge in London und Manchester das traditionelle Bestattungsgebet. Das berichtete der britische „Guardian“ in seiner gestrigen Onlineausgabe. Man sei „geschockt und abgestoßen“ vom Verhalten der Attentäter, deren „unhaltbares Handeln den hohen Lehren des Islam widerspricht“, …

Weiterlesen »

Jean Benjamin Sleiman, Erzbischof von Bagdad, auf Besuch in Wien: „Beendet alle Kriege im Nahen Osten“

„Wir brauchen im Irak – wie überall in der arabischen Welt – die Überwindung des Clan-Denkens und eine echte Modernisierung. Das bedeutet Durchsetzung des Rechtsstaates und Betonung der Verbindung von religiösem Glauben und Vernunft“ Wien – Der katholische Erzbischof (des lateinischen Ritus) von Bagdad, Jean Benjamin Sleiman, hat gestern in …

Weiterlesen »

ÖSTERREICH: Ökumene und Politik solidarisch mit verfolgten Kopten

Kardinal Schönborn und Außenminister Kurz bei koptischer Gebetsversammlung in Wien zum Gedenken an die jüngst in Alexandria und Tanta sowie Anfang 2015 in Libyen ermordeten ägyptischen Christen Wien – Nur die Liebe kann den Hass überwinden: Dies betonte Kardinal Christoph Schönborn gestern Abend in der jetzt koptischen Kirche Maria vom …

Weiterlesen »

Sinai: Todeslisten gegen Christen

Terror vertreibt die letzten Kopten von der Halbinsel Al-Arisch – Seit Wochen prägen Mord und Vertreibung den Alltag koptischer Christen am Sinai. Gejagt vom sog. „Islamischen Staat“ (IS) fliehen sie nun zu Hunderten aus den betroffenen Gebieten. Allein in der Stadt Ismailia sind rund 145 Familien eingetroffen, weitere 30 in …

Weiterlesen »

Auf den Spuren des IS-Terrors: Überlebt das Christentum in seiner Urheimat?

(IRAK: Ein Lokalaugenschein von Pia de Simony)   Eskortiert von schwer bewaffneten Peschmerga-Soldaten1 verlassen wir im Morgengrauen in dunklen Limousinen die irakisch-kurdische Hauptstadt Erbil. Unser Gastgeber, der chaldäische Patriarch Louis Sako, möchte der 8-köpfigen Österreich-Delegation2 zeigen, welche Verwüstungen die IS-Terrormiliz in den urchristlichen Städtchen der Ninive-Ebene seit deren Besetzung im …

Weiterlesen »

Syrischer Patriarch lobt die Nahosthilfe Viktor Orbans

Ungarische Regierung will die bedrängten christlichen Gemeinschaften im Nahen Osten unterstützen – Vizestaatssekretär Tamas Török, der für die Maßnahmen zugunsten der verfolgten Christen zuständig ist: „Es ist eine moralische Pflicht, den seelenverwandten Christen aus dem Orient zu helfen!“ Budapest – Der syrisch-orthodoxe Patriarch Mar Ignatius Aphrem II. (3. von rechts …

Weiterlesen »

Pakistan: 75 Tote bei Anschlag gegen liberale Muslime

Ein Angreifer hat im Süden Pakistans eine Sprengstoffweste unter Gläubigen explodieren lassen. Umgehend reklamierte der „Islamische Staat“ das Attentat für sich. Bei einem Selbstmordanschlag in einem Schrein im Süden Pakistans sind mindestens 75 Menschen getötet worden. Bis zu 250 weitere wurden verletzt, wie aus übereinstimmenden Angaben eines Arztes und eines …

Weiterlesen »

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: