Startseite / Religionsfreiheit

Religionsfreiheit

Ruanda: Regierung schließt 8000 religiöse Kultstätten

Über 8000 Kirchen und Moscheen wurden in Ruanda in den vergangenen sieben Monaten per Regierungsverordnung geschlossen. Eine soll sogar während einer Hochzeitsfeier geräumt worden sein, berichtet der Fidesdienst. Präsident Paul Kagame habe diese Maßnahmen damit begründet, dass die betroffenen Kultorte nicht über ausreichende Hygiene-und Sicherheitsbedingungen verfügten. Außerdem gebe es, gemessen …

Weiterlesen »

Großbritannien: Arzt wegen konservativem Geschlechterverständnis „ungeeignet“ für Position beim Ministerium für Arbeit und Renten

Der britische Arzt David Mackereth, der 26 Jahre lang für den Nationalen Gesundheitsdienst NHS gearbeitet hat, erklärte im Zuge seiner Weiterbildung für die Position eines Gutachters für die Einstufung des Gesundheitszustandes bzw. der Behinderung von Patienten, er würde Transsexuelle nicht mit dem Pronomen für das von diesen gewünschte soziale Geschlecht …

Weiterlesen »

Russland: Jehovas Zeugen mit Strafverfolgung konfrontiert

Die christliche Menschenrechtsorganisation «Forum 18» aus Norwegen hat am 12. Juli eine vollständige Liste der Namen von 53 Jehovas Zeugen publiziert, die in Russland verdächtigt werden oder bereits wegen «Extremismus»-Vergehen vor Gericht stehen. Die 53 sind mit einer Strafverfolgung konfrontiert aufgrund der «Ausübung ihres Rechts auf Religions- und Weltanschauungsfreiheit», schreibt …

Weiterlesen »

Großbritannien: Bibellesen vor der Kirche verboten

London: 492 Jahre, nachdem St Paul’s – Bibeln verbrannt hat, ruft man dort die Polizei, als ein Mann das Wort Gottes laut vor der Kirche vorliest Fast 500 Jahre, nachdem der Bischof von London im Jahre 1526 von William Tyndale übersetzte Neue Testamente vor der St Pauls-Kathedrale verbrennen ließ, um …

Weiterlesen »

Türkei: Lage der Christen dürfte noch schwieriger werden

IGFM: Konvertiten, Aramäer und Armenier werden als „untürkisch“ ausgegrenzt Ankara – Das Ergebnis der türkischen Präsidentenwahl hat in Deutschland unter Politikern und Menschenrechtlern besorgte Reaktionen ausgelöst. Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan kam in der Türkei auf 52,6 Prozent der Stimmen. In Deutschland erzielte er ein noch besseres Resultat: Nach Auszählung von …

Weiterlesen »

USA: Woche der Religionsfreiheit

„Woche der Religionsfreiheit“: Das hört sich zunächst nicht so richtig spannend an. Doch die Themen, die die US-Bischöfe für diese Woche auswählen, haben es in sich: Migranten, Abtreibung, Drogen, Christenverfolgungen im Nahen Osten.  Stefan von Kempis – Vatikanstadt Sieben Tage, um die US-Bürger dafür zu sensibilisieren, dass Religionsfreiheit mit vielen …

Weiterlesen »

Südafrika: Zweiter Anschlag auf Moschee

Katholische Kirche verurteilt zweiten Anschlag auf Moschee innerhalb eines Monats Johannesburg (Fides) – Die katholische Kirche in Südafrika verurteilt den Anschlag auf die Moscheen Malmesbury, rund 65 km nördlich von Kapstadt, am vergangenen 14. Juni. „Im Namen der katholischen Bischöfe des südlichen Afrikas und der katholischen Kirche möchten wir unseren …

Weiterlesen »

Deutschland: Religionsfreiheit zwischen Hochschule und Politik

Für viele spielt das Thema Religionsfreiheit kaum eine Rolle. Andere entdecken fast überall Anzeichen von Verfolgung und halten vor allem den eigenen Glauben für stark bedroht. Da täte es gut, wenn wissenschaftlich fundierte Zahlen vorliegen würden, die zuständige Politiker zu konkreten Handlungen bewegen könnten. Tatsächlich ist dies in Deutschland jetzt …

Weiterlesen »

Österreich: Vertrauen in Rechtsstaat nach Moschee-Schließung

Rechtsstaat überragt alles: Der Wiener Kardinal Christoph Schönborn hat zum Abschluss der Vollversammlung der österreichischen Bischöfe auf die Bedeutung der „gesetzlichen Regeln“ in einem demokratischen Land wie Österreich hingewiesen. Schönborn äußerte sich im Hinblick auf die jüngste Schließung einiger Moscheen in Wien. Religionsfreiheit sei ein ganz hohes Gut, dass sich …

Weiterlesen »

USA: Lage der Religionsfreiheit weltweit ist hoch bedenklich

US-Regierung veröffentlicht Jahresbericht zur internationalen Religionsfreiheit Washington (idea) – US-Außenminister Mike Pompeo hat sich besorgt zur Situation von Gläubigen in vielen Teilen der Welt geäußert. Anlass war die Vorstellung des Jahresberichtes zur internationalen Religionsfreiheit in Washington. Der federführend von dem US-Botschafter für Religionsfreiheit, Sam Brownback (Washington), erarbeitete Bericht enthält eine …

Weiterlesen »

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: