Startseite / Nachrichten

Nachrichten

Fünf Tote bei Attentat auf Kirche in Russland

Ein Bewaffneter hat am Sonntag Feuer auf eine Gruppe von Kirchgängern in Kizlyar eröffnet. Bei dem Attentat kamen fünf Menschen ums Leben. Mindestens fünf weitere wurden verletzt. Der Attentäter wurde noch vor Ort von Sicherheitsleuten erschossen. Die Männer waren in der Nähe im Einsatz gewesen. Beim Attentäter handelte es sich …

Weiterlesen »

Indonesien – Schwertattacke während des Gottesdienstes

In Indonesien hat ein Angreifer während eines Gottesdienstes vier Personen mit einem Samuraischwert verletzt, darunter den deutschen katholischen Geistlichen Karl-Edmund Prier (81). Die Tat ereignete sich am Morgen des 11. Februar in der St. Lidwina-Kirche in Sleman (Insel Java). Ein Polizeisprecher bezeichnete die Tat als Amoklauf. Der 22-jährige Angreifer war …

Weiterlesen »

Augenzeugenbericht: „Ja, eure Briefe kommen an!“

CSI-ÖSTERREICH HILFT VOR ORT IN PAKISTAN In Pakistan werden unter missbräuchlicher Verwendung des Blasphemie-Gesetzes zahlreiche Christen verfolgt. Unsere Mitarbeiterin Diana Mihaiescu reiste nach Lahore. Dort sprach sie mit Gefangenen und deren Familien über ihre dramatischen Erlebnisse. Ende 2017 führen mich die Arbeit bei CSI-Österreich und eine Einladung von Khalil Tahir …

Weiterlesen »

Hoffnung für die schwer geprüften Einwohner im Irak

IRAK – Grußwort von Patriarch Louis Raphael Sako Liebe Freunde in Österreich! Heute habe ich für Euch vor allem ein Wort: Danke. Danke für eure Solidarität, eure Geschwisterlichkeit, euer Mitfühlen mit den Christen an Euphrat und Tigris, die das christliche Erbe von zwei Jahrtausenden bewahren. Danke, dass Ihr uns in …

Weiterlesen »

Anschlag in Quetta – eine Spur des Terrors

Pakistans Christen erleben eine Serie von Verfolgungen – CSI-Österreich hilft PAKISTAN – Christen im Visier von Terroristen Unmittelbar vor Weihnachten brachte der verheerende Selbstmordanschlag vom 17. Dezember 2017 unendliches Leid über betende Christen: Kinder, Frauen, Familien. Ziel war eine Methodistenkirche in der Stadt Quetta in der Provinz Belutschistan. Bei dem …

Weiterlesen »

Jemen – Todesurteil gegen einen Bahá’í

Eskalation des Terrors gegen nicht-islamisch Gläubige Sanaa – Anfang Jänner 2018 hat ein Sondergericht gegen den Bahá´í Hamid bin Haydara das Todesurteil verhängt. Der Zeitpunkt der öffentlichen Hinrichtung steht noch nicht fest. Bereits seit vier Jahren ist der Verurteilte wegen seines Glaubens inhaftiert. Das unrechtmäßige Vorgehen und die permanenten Menschenrechtsverletzungen …

Weiterlesen »

SYRIEN: Brutale Angriffe auf Syriens Zivilbevölkerung – Brief eines christlichen Leiters aus Syrien (Grenzgebiet zur Türkei)

Soeben hat CSI-Österreich über christliche Quellen den verzweifelten Hilferuf eines christlichen Leiters aus Syrien erhalten. Die türkische Invasion gegen kurdische Stellungen hat dramatische Auswirkungen – vor allem auf die Zivilbevölkerung der betroffenen Region. „Die Verletzung allen internationalen Rechts durch den NATO-Partner Türkei zeigt, wie willkürlich Präsident Recep Tayyip Erdogan seine …

Weiterlesen »

Koptische Christen im Visier des IS-Terrors

Kairo – Zu dem verheerenden Schuss-Attentat kurz vor Weihnachten vor einer koptischen Kirche nahe der ägyptischen Hauptstadt mit mindestens zehn Toten hat sich die IS-Terrormiliz bekannt. Dabei hätte es noch schlimmer kommen können. Die Polizei konnte den Attentäter aufhalten, bevor er einen umgeschnallten Sprengstoffgürtel in der Kirche zündete. Kurz zuvor …

Weiterlesen »

Neuer Vorsitzender des Parlaments in Syrien ist Christ

Die syrisch-orthodoxe Kirche ist erfreut über die Wahl des Christen Hammouda Sabbagh zum neuen Vorsitzenden des Parlaments in Damaskus. Die Personalie sei eine Bestätigung der Rolle der Christen in einem Land mit muslimischer Mehrheit wie Syrien, sagte der syrisch-orthodoxe Patriarch Ignatius Aphrem II. Talentierte und erfahrene Menschen hätten Syrien die Möglichkeit, …

Weiterlesen »

Weltverfolgunsindex 2018

Der Weltverfolgungsindex 2018 zeigt auf, dass die Christenverfolgung erneut zugenommen hat. Auch wenn der islamische Extremismus die Hauptursache der Christenverfolgung bleibt, so ist der Anstieg des religiös oder ideologisch geprägten Nationalismus ebenfalls eine ernsthafte Bedrohung. In Nordkorea (Nr. 1) steht die Bevölkerung unter der lückenlosen Beobachtung des Staates. Für einen …

Weiterlesen »

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: