Startseite / Nachrichten

Nachrichten

Neue App diskriminiert religiöse Minderheiten

Jakarta/Indonesien – Zahlreiche indonesische Menschenrechts-Organisationen schlagen seit Wochen Alarm. Eine neue App mit der Bezeichnung „Smart Pakem“ wurde von der Staatsanwaltschaft entwickelt und kann von Android-Nutzern kostenlos bei Google Play heruntergeladen werden. Das besonders Perfide an dieser Neuentwicklung: Sämtliche User können den Behörden „unorthodoxe Interpretationen“ der offiziell anerkannten Religionen melden – …

Weiterlesen »

Aktionstag (Fackelzug) in Wien für verfolgte Christen

Mo, 10.12.2018: Aktionstag in Wien für verfolgte Christen Fackelzug – Treffpunkt 17.00 Uhr – Staatsoper anschl. ökum. Wortgottesdienst im Stephansdom JETZT mitgehen, WEIL: seit vielen Jahren in Ländern wie Sudan, Somalia, Nigeria, Pakistan, Nordkorea u.v.m.  radikaler Terror gegen CHRISTEN ausgeübt wird! islamistische Terrrorgruppen sich weitgehend ungehindert in Afrika ausbreiten und unschuldige Frauen, …

Weiterlesen »

Kamerun: Kenianischer Priester ermordet

In Kamerun ist erneut ein Priester ermordet worden. Wie lokale Quellen und die Gemeinschaft der Mill Hill Missionaries melden, wurde der junge kenianische Priester Cosmas Ombato Ondari am Mittwoch, den 21.11.2018, in Kembong, im englischsprachigen Südwesten Kameruns, erschossen.  Er sei am Eingang zu seiner Kirche gestanden, als einige Soldaten in …

Weiterlesen »

Pakistan: Polizei warnt Christen vor Terror-Attacken

Die pakistanische Polizei hat einen Brief an alle Leiter christlicher Einrichtungen geschickt, in dem sie vor möglichen Terroranschlägen warnt, die im Zusammenhang mit dem Fall Asia Bibi organisiert werden. Demnach planten zwei terroristische Organisationen Angriffe auf die christliche Gemeinschaft. Die Angriffe wären eine Reaktion auf den Freispruch Asia Bibis. Die …

Weiterlesen »

Südsudan: Jesuit ermordet

Der erste einheimische Kenianer, der Jesuit wurde, ist einem Mord zum Opfer gefallen. Pater Victor Luke Odhiamboil kam in der Nacht auf Mittwoch, den 14.11.2018 bei einem Überfall im Südsudan ums Leben.           Bewaffnete drangen in Cueibet im Bundesstaat Gok in das Gebäude ein, in dem …

Weiterlesen »

Von der Regierung nicht anerkannter katholischer Bischof am 11.11.18 festgenommen

In der surrealen Situation, in der sich die „patriotische“ Kirche und die Untergrundkirche überschneiden, wird der Bischof von Wenzhou, Msgr. Peter Shao Zhumin, 15 Tage lang einer Umerziehung unterzogen. Marco Respinti Msgr. Shao Zhumin, der 55-jährige katholische Bischof von Wenzhou, einer Stadt auf Präfekturebene im Südosten der chinesischen Provinz Zhejiang, …

Weiterlesen »

Asia Bibi – Mordaufruf nach Freispruch

Hoch angespannte und bedrohliche Situation für alle religiösen Minderheiten Pakistans- insbesondere für Christen Aufgrund angeblicher Gotteslästerung war die pakistanische Christin und Mutter von fünf Kindern, Asia Bibi,  zum Tode verurteilt worden. Ihr wurde vorgeworfen den Propheten beleidigt zu haben. Das Oberste Gericht des Landes hat sie nun, acht Jahre später, …

Weiterlesen »

Äthiopien: Islamistische Attacken auf Kloster

Im somalisch geprägten Teil Äthiopiens ist es neuerlich zu Angriffen auf Christen gekommen. Das berichtet die Stiftung Pro Oriente am vergangenen Freitag. Für die Attacken verantwortlich sind nach ihren Angaben Islamisten. Ziel der Angriffe war das Doppelkloster Dobre Wogag Asebot in der östlichen Harar-Provinz.  Das Doppelkloster – es umfasst ein …

Weiterlesen »

Niger: Keine Nachricht von entführtem Priester Maccalli

Pierluigi Maccalli wurde am 17. September, vermutlich von einer Jihadisten-Miliz, entführt. Über seinen Verbleib gibt es keinerlei Nachricht. Christina Höfferer und Giada Aquilino – Vatikanstadt In einem Interview schildert Mauro Armanino, auch er wie Maccalli Mitglied der italienischen Gesellschaft der Afrikanischen Mission, die äußerst bedrohliche Lage für die kleine christliche …

Weiterlesen »

Kamerun: Seminarist nach Gottesdienstbesuch getötet

Der 19-jährige Gérard Anjiangwe ist bereits am 4. Oktober vor der Wallfahrtskirche in Santa Teresa di Bamessing im Nord-Osten Kameruns erschossen worden. Das teilte die Erzdiözese erst jetzt mit. Nach Angaben der Diözese sei am Morgen des 4. Oktobers ein Militär-LKW gezielt in die Nähe des Vorplatzes der Kirche gefahren. …

Weiterlesen »

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: