Startseite / Lichtblicke

Lichtblicke

ÖSTERREICH: Menschenkette von Moschee zu Kirche

Die Islamische Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ) wollte damit ein Zeichen für das Miteinander der Religionen setzen. Wien – Mit einer Menschenkette ist heute die große Moschee in Floridsdorf mit einer katholischen Kirche verbunden worden. Beteiligt waren auch einige Christen sowie jeweils ein Vertreter der Juden und der Buddhisten in Österreich. Vertreter der …

Weiterlesen »

ENGLAND: Britische Imame verweigern Attentätern Totengebet

London – Rund 200 Imame und muslimische Religionsführer in Großbritannien verweigern den Attentätern der jüngsten Terroranschläge in London und Manchester das traditionelle Bestattungsgebet. Das berichtete der britische „Guardian“ in seiner gestrigen Onlineausgabe. Man sei „geschockt und abgestoßen“ vom Verhalten der Attentäter, deren „unhaltbares Handeln den hohen Lehren des Islam widerspricht“, …

Weiterlesen »

Marokko – Umdenken beginnt, Hoffnung auf Freiheit

Rabat – In Marokko ist für die Abwendung vom Islam keine Todesstrafe mehr vorgesehen. Die Entscheidung traf im Februar dieses Jahres der Oberste Rat der Religionsgelehrten. Als „sehr wichtig“ und „intelligent“ wertet das Pater Samir Khalil Samir. Der ägyptische Jesuit und Islamforscher lobt Marokko als eines der ersten Länder der …

Weiterlesen »

Fastenzeit 2017 – im Zeichen der Solidarität mit verfolgten Christen

Im Bewusstsein der meisten Menschen sind Leiden, Verfolgung und Martyrium Themen der Vergangenheit. Dabei hat es noch nie so viele christliche Märtyrer gegeben wie im 20. Jahrhundert! Im Nahen Osten erleben die Christen schon seit Jahren eine „Passionszeit“. Dort werden sie als Bürger zweiter Klasse behandelt und für alle möglichen …

Weiterlesen »

Irak: Muslim stellt vom IS zerstörtes Kreuz wieder her

Solidarität: „Wir stehen an eurer Seite. Das Kreuz gehört in unser Land“ Mosul – Im Irak hat ein junger Muslim auf eine besondere Art seine Solidarität mit den Christen zum Ausdruck gebracht: Mitten in einer von der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) zerstörten Kirche in der Stadt Mosul (Ninive-Ebene) fertigte er …

Weiterlesen »

Fackelzug für verfolgte Christen

Wer organisiert den Fackelzug? Mehr als 20 christliche Menschenrechtsorganisationen in Österreich. Wir sind Sprachrohr für mehr als 100 Millionen Christen, die in über 50 Ländern der Welt schwer diskriminiert, verfolgt und oftmals ermordet werden. Wir setzen uns für die volle Religionsfreiheit von Christen in Europa (gegen rechtliche Einschränkungen der Meinungs- …

Weiterlesen »

Ungarn: Staatssekretariat für verfolgte Christen

Budapest – Der ungarische Minister Zoltán Balog sieht Europa in einer besonderen Fürsorgepflicht für verfolgte Christen. Ihnen zu helfen, sei für Europa eine „historische Pflicht“, sagte der Minister jüngst der deutschen Zeitung „Die Welt“. Auch Muslimen müsse geholfen werden; es stelle sich jedoch die Frage, „warum verfolgte Muslime nach Deutschland …

Weiterlesen »

Weihnachtsgrüße an inhaftierte Christen

Kein Besuch von ihrer Familie oder von Freunden. Misshandlungen stehen an der Tagesordnung. Die Einsamkeit der Isolationshaft, unter der viele leiden, trifft sie besonders hart, weil unsere Brüder und Schwestern in den Gefängnissen sich verlassen fühlen. Dazu kommen die meist schlechten hygienischen Verhältnisse, die den Nährboden für Krankheiten bilden. Ganz …

Weiterlesen »

Ägypten baut Gedenk-Kirche

Ägypten baut Gedenk-Kirche in Erinnerung an jene 21 ägyptischen Christen, die im Februar 2015 in Libyen von IS-Terroristen enthauptet wurden. Der ägyptische Präsident al-Sisi hatte sofort nach dem Bekanntwerden des Massenmordes dem koptischen Patriarchen Tawadros II. kondoliert und seinen Ministerpräsidenten zu den Familien der Ermordeten geschickt. Auch kündigte er an, …

Weiterlesen »

Ägypten: Kardinal Schönborn trifft Angehörige der Ermordeten

Bewegende Begegnung mit Familien jener 21 ägyptischen Christen, die im Februar 2015 in Libyen von IS-Terroristen enthauptet wurden, nachdem sie die Aufforderung zur Konversion zum Islam zurückgewiesen hatten. Kairo – 20 junge ägyptische Kopten und ein Afrikaner aus Ghana waren wegen ihres christlichen Glaubens im Februar 2015 in Libyen von …

Weiterlesen »

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: