CSI

Kreuzweg der verfolgten Christen 2018

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Gestaltung eines Kreuzweges für die verfolgten Christen! CSI stellt jährlich einen Gestaltungsvorschlag zur Verfügung. Sie können das Heft für 2018 unten ansehen und HIER ALS PDF herunterladen.  Für die Bestellung von gedruckten Exemplaren stehen wir Ihnen zur Verfügung: Telefonisch: 01 /712 15 07 oder …

Weiterlesen »

Weihnachtsfreude durch die Spenden unserer Leser

Vertreibung, Mord und Einsamkeit. Unsere Waisenkinder in Enugu haben durch die unvorstellbaren Gräuel der IS-Miliz „Boko-Haram“ ihr Zuhause und ihre Eltern verloren. Als vor knapp drei Jahren 32 dieser traumatisierten Opfer im neuen CSI-Waisenhaus eine neue Bleibe fanden, wusste niemand, wie das Leben weitergehen soll. Mittlereile haben diese Kinder wieder …

Weiterlesen »

PAKISTAN: „Die Taliban machen vor nichts Halt“

Lahore – Khalil Tahir Sandhu (im Bild mit CSI-Generalsekretär Kuhn) ist Jurist und Minister für Menschenrechte und Minderheiten der pakistanischen Provinz Punjab. In beiden Funktionen setzt sich der mutige Katholik dafür ein, die Angehörigen der religiösen Minder-heiten im Land vor Diskriminierung zu schützen. Als Anwalt vertritt er u.a. die Christin …

Weiterlesen »

Fackelzug für verfolgte Christen am 12.12.2017

Wer organisiert den Fackelzug? Mehr als 20 christliche Menschenrechtsorganisationen in Österreich. Wir sind Sprachrohr für mehr als 100 Millionen Christen, die in über 50 Ländern der Welt schwer diskriminiert, verfolgt und oftmals ermordet werden. Wir setzen uns für die volle Religionsfreiheit von Christen in Europa (gegen rechtliche Einschränkungen der Meinungs- …

Weiterlesen »

Vorstand

Den ehrenamtlichen, ökumenischen Vorstand von CSI-Österreich bilden Christen aus unterschiedlichen Konfessionen. Der für 2017 bis 2020 gewählte Vorstand: drei gf. Vorstände: Dr. Bisanz, Dr. Mann, Dr. Seedoch Schriftführer: MMag. Pulling Stv. Schriftführer: Sr. Dr. Deifl Kassier: Herr Aho Gesamter Vorstand (in alphabetischer Reihenfolge): Herr Fahim Aho Herr Dr. Harald Bisanz …

Weiterlesen »

CSI-Schweigemarsch am 9. Juni 2017

Den Höhepunkt der Arbeit von CSI-Österreich bildet der traditionelle Schweigemarsch gegen Christenverfolgung. Jedes Jahr im Frühsommer zieht die Glaubensgemeinschaft durch die Wiener Innenstadt, um die Öffentlichkeit auf das Leid von Millionen Christen aller Kontinente aufmerksam zu machen. Dabei wird die Gemeinschaft von prominenten Geistlichen aus den Schwerpunktländern begleitet. Im Anschluss …

Weiterlesen »

Sichere Zuflucht in Blasphemiefällen

Ein Funken Hoffnung – das Safe House Projekt CSI arbeitet mit einer pakistanischen Hilfsorganisation zusammen, die Christen hilft, die der Blasphemie angeklagt werden. Mit dem Projekt ‚Safe Houses‘ gelingt es, Angeklagte und deren Angehörige während des Gerichts- und Berufungsprozesses eine rund um die Uhr bewachte geheime Bleibe zu bieten, damit …

Weiterlesen »

Fastenzeit 2017 – im Zeichen der Solidarität mit verfolgten Christen

Im Bewusstsein der meisten Menschen sind Leiden, Verfolgung und Martyrium Themen der Vergangenheit. Dabei hat es noch nie so viele christliche Märtyrer gegeben wie im 20. Jahrhundert! Im Nahen Osten erleben die Christen schon seit Jahren eine „Passionszeit“. Dort werden sie als Bürger zweiter Klasse behandelt und für alle möglichen …

Weiterlesen »

Fackelzug für verfolgte Christen

Wer organisiert den Fackelzug? Mehr als 20 christliche Menschenrechtsorganisationen in Österreich. Wir sind Sprachrohr für mehr als 100 Millionen Christen, die in über 50 Ländern der Welt schwer diskriminiert, verfolgt und oftmals ermordet werden. Wir setzen uns für die volle Religionsfreiheit von Christen in Europa (gegen rechtliche Einschränkungen der Meinungs- …

Weiterlesen »

Weihnachtsgrüße an inhaftierte Christen

Kein Besuch von ihrer Familie oder von Freunden. Misshandlungen stehen an der Tagesordnung. Die Einsamkeit der Isolationshaft, unter der viele leiden, trifft sie besonders hart, weil unsere Brüder und Schwestern in den Gefängnissen sich verlassen fühlen. Dazu kommen die meist schlechten hygienischen Verhältnisse, die den Nährboden für Krankheiten bilden. Ganz …

Weiterlesen »

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: