Startseite / Asien / Asia Bibi – Mordaufruf nach Freispruch

Asia Bibi – Mordaufruf nach Freispruch

Hoch angespannte und bedrohliche Situation für alle religiösen Minderheiten Pakistans- insbesondere für Christen

Aufgrund angeblicher Gotteslästerung war die pakistanische Christin und Mutter von fünf Kindern, Asia Bibi,  zum Tode verurteilt worden. Ihr wurde vorgeworfen den Propheten beleidigt zu haben. Das Oberste Gericht des Landes hat sie nun, acht Jahre später, auf freien Fuß gesetzt.

Unmittelbar vor der Urteilverkündung hat der radikale Kleriker Khadim Hussain Rizvi, Anführer der Extremistengruppe Tehreek Labek Pakistan, in einer Videobotschaft seine Anhänger dazu aufgefordert, auf die Straße zu gehen und bereit dazu sein zu sterben, falls der Obersten Gerichtshofs das Todesurteil Bibis aufheben sollte. Bereits 2011 tätigte er Hass-Aufrufe an seine Anhänger, die schließlich zur Ermordung zweier Politiker führten. Gouverneur Salman Taseer und der Minister für religiöse Minderheiten in Pakistan, Shahbaz Bhatti kamen daraufhin zu Tode. Beide hatten sich wohlwollend in Bezug auf die christliche Minderheit in Pakistan geäußert und sich für diese eingesetzt.

Nun besteht abermals ernstzunehmende Angst vor verstärkter Verfolgung von Christen und dem Angriff auf ihre Kirchen und andere Güter.

CSI fordert die Politiker in Bund und Ländern sowie in Europa auf, entschieden gegen die Einschüchterungsversuche fundamental islamischer Gruppen vorzugehen und Hassreden zu unterbinden. Das kann auch die Gerichte in Pakistan unterstützen.

Asia Bibi

Wir fordern zudem die Regierung Pakistans und die dortigen Strafverfolgungsbehörden auf, die Sicherheit zu verstärken und den Einsatz von Militärtruppen zu gewährleisten, um das Leben und das Eigentum religiöser Minderheiten, insbesondere der Christengemeinschaft, zu schützen.

Das Urteil wurde von einer speziellen Jury unter der Leitung des Obersten Richters Mian Saqib Nisar um 9 Uhr morgens am 31. Oktober 2018 bekannt gegeben. Richter Asif Saeed Khosa und Richter Mazhar Alam Khan Miankhel waren weitere Mitglieder des Konsortiums. Es ist aufgrund der Geschehnisse im Jahr 2011 anzunehmen, dass neben allen Christen auch sie zum Ziel von radikal-islamischen Gruppierungen werden.

Das könnte Sie auch interessieren...

Pastor Andrew Brunson ist frei

TÜRKEI/USA: Eine erfreuliche Nachricht, auf die viele Christen und CSI-Unterstützer seit Monaten gewartet haben: Der …

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: