Startseite / Afrika / Algerien: Drei Kirchen wieder geöffnet

Algerien: Drei Kirchen wieder geöffnet

Nachdem wir vorletzte Woche von zwei weiteren Kirchenschließungen in der Provinz Kabylie berichteten, gibt es jetzt wieder Erfreulicheres:

Kirchen in Ain Turk, Oran und El Ayaida in der Provinz Oran waren bereits im November 2017 und Februar 2018 geschlossen worden – meist unter dem Vorwand, dass bestimmte Sicherheitsvorkehrungen nicht eingehalten worden wären.
Am 10. Juni unterzeichnete der Gouverneur der Provinz eine Verfügung, die drei Anbetungsstätten unbefristet und bedingungslos wieder zu öffnen.
Gemeindeleiter sowie Polizeibeamte wurden davon in Kenntnis gesetzt und Beamte nahmen die offiziellen Verriegelungen wieder ab – die Kirchen sind nun wieder frei zugänglich.

Quelle: Middle East Concern und HMK

Das könnte Sie auch interessieren...

Eritrea: „Mein Heimatland ist ein riesiges Gefängnis!“

Interview mit einem christlichen Flüchtling Mussie G.* stammt aus Asmara, der Hauptstadt seines Heimatlandes. Bis …

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: