Startseite / Europa / Aktionstag (Fackelzug) in Wien für verfolgte Christen

Aktionstag (Fackelzug) in Wien für verfolgte Christen

Mo, 10.12.2018: Aktionstag in Wien für verfolgte Christen
Fackelzug – Treffpunkt 17.00 Uhr – Staatsoper
anschl. ökum. Wortgottesdienst im Stephansdom

JETZT mitgehen, WEIL:

  • seit vielen Jahren in Ländern wie Sudan, Somalia, Nigeria, Pakistan, Nordkorea u.v.m.  radikaler Terror gegen CHRISTEN ausgeübt wird!
  • islamistische Terrrorgruppen sich weitgehend ungehindert in Afrika ausbreiten und unschuldige Frauen, Kinder und Männer ermordeN!
  • tausende Menschen weltweit gefangen genommen, vertrieben oder getötet werden, NUR weil sie Christen sind!
  • das Menschenrecht auf Religionsfreiheit in mehr als 50 Ländern mit Füßen getreten wird!


JETZT mitmachen, DAMIT:

  • Entführungen und Vergewaltigungen christlicher Mädchen ein Ende finden!
  • das NIEDERBRENNEN von Kirchen aufhört!
  • christliche Flüchtlinge und Konvertiten in Europa ausreichend GESCHÜTZT werden!
  • die Christen eine CHANCE auf Rückkehr in ihre Heimat haben!
  • unser Europa ein freies Europa bleibt, in dem alle Religionen in FRIEDEN leben können.

Wer sind wir?
Wir sind mehr als 20 christliche Menschenrechtsorganisationen in Österreich.

Was tun wir?
Wir sind Sprachrohr für mehr als 200 Millionen Christen, die in über 50 Ländern der Welt schwer diskriminiert, verfolgt und oftmals ermordet werden. Wir setzen uns für die volle Religionsfreiheit von Christen in Europa (gegen rechtliche Einschränkungen der Meinungs- und Gewissensfreiheit) und ihre Gleichberechtigung im öffentlichen Leben ein.

Diskrimierung und Feindseligkeiten gegenüber Christen machen auch vor Europa nicht halt. Um so mehr ist es notwendig, gegen diese alarmierenden Entwicklungen Zeichen zu setzen.

Sie wollen die Plattform unterstützen?
Wir sind für jede Spende dankbar:
IBAN: AT28 6000 0190 1000 5909
BIC: OPSKATWW
lautend auf ARGE  „Verfolgte Christen“

 

Infofolder

Das könnte Sie auch interessieren...

Südsudan: Jesuit ermordet

Der erste einheimische Kenianer, der Jesuit wurde, ist einem Mord zum Opfer gefallen. Pater Victor …

Unterstützen Sie die Arbeit für verfolgte Christen auf weitere Kanäle: